Evelyns erster Flug zum Mond: Der Chemnitzer Opernball 2019.

von | Feb 18, 2019 | Places To Be

Bereits zum 17. Mal schreiten die Gäste des Chemnitzer Opernballs mit Anzügen und rauschenden Ballkleidern über den roten Teppich. Frank Sinatras Song liefert den glamourösen Titel zum größten gesellschaftlichen Ereignis der Region in und um Chemnitz. Unter dem diesjährigen Motto FLY ME TO THE MOON sind alle Gäste am 16. Februar herzlichst dazu eingeladen die Weiten des Universums in der Oper Chemnitz zu entdecken, auf der sternengeschmückten Milchstraße zu wandeln und die extravaganten Blumen der Nacht zu bewundern.

16 Floristen verwandeln den Ballsaal in ein orangfarbenes Blumenmeer. Mehr als 900 Gäste lauschen an diesem Abend der Chemnitzer Robert-Schumann-Philharmonie unter der Leitung von Generalmusikdirektor Guillermo García Calvo, Moderatorin und Kabarettistin Katrin Weber, der Show von Tom Gaebel und dem Mitternachtshighlight der „American Divas“.

Mittendrin im Getümmel: Unser ECHTERBRENNER-Neuzugang Evelyn. Wir treffen die frisch gebackene 18-jährige Abiturientin aus Chemnitz in der Vorbereitungsphase des Abends hinter den Kulissen. Ob sie aufgeregt ist, fragen wir sie? Keine Spur von Nervosität. „Ich freu mich einfach!“, lacht sie. Für Evelyn spielt sich an diesem Abend das große Abenteuer des Opernballs im wahrsten Sinne hinter der Bühne ab. Im vergangenen Jahr hörte Evelyn von einer lieben Freundin zum ersten Mal von TEAMBRENNER und fühlt sich von dem freien Prinzip der Job-Wahl und dem freundlichen Miteinander direkt angesprochen. Wenn sie nicht gerade für ihr Abitur mit dem Profilfach „Informatiksysteme“ büffelt, kellnerte sie gern mit großer Freude in einem benachbarten Café und verstärkte mit dieser Begeisterung so letztendlich im November 2018 TEAMBRENNER in Chemnitz.

Ihren ersten großen Einsatze absolvierte sie nach den ersten Schulungen im Service der musikalischen Dinnershows „MOMENTS“. „Als ich zum ersten Mal dabei war, wusste ich gleich, dass es mir gefällt und wollte immer wieder zu den Shows. Ich mochte diesen gewissen Stress beim Arbeiten und, dass es niemals langweilig wird“, erzählt Evelyn. Kein Wunder, dass sie sich auf den Bühnen der Stadt so pudelwohl fühlt, denn in ihrer Freizeit tanzt und singt Evelyn in einer Musical-Gruppe.

An diesem Samstagabend steht sie als Menü-Kellnerin im Plan und umsorgt unter Anleitung der Teamleiter und ihrer Revierkellnerin die Gäste der zugeteilten Tische. Zu ihren Aufgaben zählen jedoch nicht nur Getränkebestellungen und saubere, abgeräumte Tische nach dem Dinner, sondern auch der Menü-Lauf, der im Verborgenen hinter der Bühne schon einmal als eine Art Trockenschwimmen geübt wird. Zum Abschluss des Abends serviert Evelyn dann noch auf einem großen Tablett die Dessert-Pralinen auf der Tanzfläche. Das professionelle Tellertragen hat sie im Übrigen im Vorfeld Zuhause am Abendbrottisch gleich nochmal geübt. Damit auch wirklich nichts schiefgehen kann. Die größte Herausforderung für Evelyn ist es an diesem Abend nicht zu stolpern oder die Teller fallen zu lassen, sagt sie. „Ich bin manchmal ein wenig tollpatschig!“, lacht sie.

Doch damit genau diese Hektik nicht aufkommt, wird in kleineren Gruppen der Ablauf durchgesprochen und das 3-Gänge-Menü vorbereitet. Wo sonst Requisiten und Bühnenlichter auf ihren Einsatz warten, stehen große Tische, Herdplatten, Töpfe und Zapfanlagen. „alexxanders„-Chef Roland Keilholz und das Küchen-Team verführen die Opernball-Gäste mit Hummer-Garnelen-Cocktails, Perlhuhnbrust auf Blumenkohlpüree mit wildem Brokkoli sowie Rinderfilet auf Schwarzwurzel-Morchel-Ragout. Auf Raumfahrtkost wird trotz des passenden Mottos verzichtet.

Mehr als 100 ECHTEBRENNER sind an diesem Abend in der Küche und im Service tätig und zaubern den Gästen ein Lächeln ins Gesicht. Ganze 11 ECHTEBRENNER-Köche unterstützen unter der Leitung unseres Bereichsleiters Nico Linz den kulinarischen Genuss. Hinter den Kulissen fällt Evelyn etwas Besonderes auf: „Ich mag den Zusammenhalt und, dass sich alle gegenseitig helfen. Dadurch macht es auch viel mehr Spaß bei der Arbeit. Man muss keine Angst haben, wenn man eine Frage stellt und alles neu ist“. Evelyn selbst hätte nie daran gedacht, dass sie einmal zu so einem Event wie dem Chemnitzer Opernball gehen würde. Jetzt steht sie dem Dresscode entsprechend im schwarzen Service-Outfit mit einer weißen, sauberen Schürze, sowie Handschuhen vor uns und freut sich auf ihren Einsatz. Die Handschuhe brauchte es auch, erzählt sie nach dem großen Abend.

Denn „…die Teller waren ganz schön heiß“. Bis spät in die Nacht servierte Evelyn die Dessert-Pralinen auf dem Parkett und bestaunte die schönen Ballkleider. „Ich fand den Opernball richtig schön. Vor allem die Blumen und Kleider haben mir gefallen. Ich hätte jedes Kleid am liebsten sofort angezogen“, schwärmt sie. Nach diesem Abend legt Evelyn aber erstmal die Füße wieder hoch. Mit den Worten „Hoffentlich kann ich auch im nächsten Jahr wieder dabei sein“ verabschieden wir die Ballsaison 2018/2019. Damit waren unsere ECHTENBRENNER erneut auf allen wichtigen Bällen Sachsens im Einsatz – in Chemnitz sogar als exklusiver Personaldienstleister der Oper! Wir sagen euch allen DANKE dafür.

Die besten Events der Stadt erleben und dabei Geld verdienen?

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies, dieser wurde bereits gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück